Nike Classic Cortez OG

Nike Classic Cortez OG

Der Nike Classic Cortez OG ist die Wiedergeburt des legendären Nike Cortez, mit dem der Sneakergigant aus Oregon im Jahr 1972 die Welt der Laufschuhe für immer veränderte. Kaum ein anderer Schuh hat die frühe Sneakerwelt so beeinflusst wie der Cortez.

In Andenken an diesen Meilenstein der Sneakergeschichte veröffentlich Nike den Cortez am 13. Juli 2016 erneut im original Colourway  „white/varsity royal/varsity red“.

Nike Classic Cortez OG bestellen

Mit dem Nike Classic Cortez OG trägst du somit über 40 Jahre Sneakergeschichte an deinen Füßen!

Nike Cortez Classic OG

Nike Classic Cortez OG Hero Shot

Nike Classic Cortez OG Sohle

Die Geschichte des Nike Cortez

Nike Co-Gründer und Lauftrainer Bill Bowerman entwarf den Cortez für seine Athleten, die mit dem Schuh bei den Olympischen Spielen 1972 in München an den Start gingen. Bowerman war der Auffassung, dass seine Mittel- und Langstreckenläufer einen bequemeren Schuh mit einer besseren Dämpfung benötigen um Bestzeiten zu laufen.

Kein Nike Cortez ohne Adidas und Onitsuka Tiger

Doch die Geschichte des Cortez beginnt bereits vier Jahre zuvor. Wahrscheinlich würde der Nike Cortez heute anders heißen, hätte Adidas nicht im Jahr 1968 zu den Olympischen Spielen in Mexiko einen Laufschuh mit dem Namen Atzteca Gold auf den Markt gebracht.

Zu dieser Zeit arbeiteten die späteren Nike-Gründer Bowerman und Knight noch mit dem japanischen Schuhhersteller Onitsuka Tiger zusammen und verkaufen den Tiger Limber Up an der Westküste der USA. Schnell viel Bowerman jedoch auf, dass die amerikanische Kundschaft deutlich größer und vor allem schwerer ist als der japanische Jogger. Also arbeitete er daran, die Dämpfung im Fersenbereich mit einer dickeren Zwischensohle zu verbessern.

Diese Weiterentwicklung wollten die beiden unter dem Namen Tiger Atztec, in Anlehnung an den Austragungsort der Olympischen Spiele 1968, veröffentlichen. Als Adidas allerdings von der Sache Wind bekam, drohten sie jouristische Schritte gegen die beiden Jungunternehmer einzuleiten. Daraufhin fragte Bowerman seinen Partner Phil Knight:

Wie hieß doch gleich dieser Spanier, der den Atzteken in den Arsch getreten hat?

Die Antwort war: Cortez.

So entstand der erste Sneaker mit dem Namen Cortez tatsächlich bei Onitsuka Tiger. Erst als Bowerman und Knight mit ihrer eigenen Marke Nike an den Start gingen, bekam der Cortez den Swoosh aufgenäht. Bis auf das Logo, bliebt der Schuh zunächst fast unverändert. Natürlich war Onitsuka alles andere als begeistert, dass die beiden ihren Schuh unter einem anderen Namen verkaufent. Ein Gericht entschied später, dass beide Firmen den Schuh unter dem Namen Cortez verkaufen dürfen. Onitsuka Tiger änderte den Namen später allerdings in Corsair.

Nike Classic OG Cortez Ferse

Der Nike Cortez und die Hip-Hop Kultur

Der Nike Cortez war nicht nur der erste, massengefertigte Nike-Sneaker. Er war auch ein essentieller Bestandteil der Hip-Hop und Rap Kultur in den 1980er Jahren. Besonders an der amerikanischen Westküste war der Cortez am Fuße jedes Hip-Hoppers zu finden – darunter auch ein gewisser Snoop Doggy Dog. Aber auch heute noch ist der Cortez für Künstler wie Kendrik Lamar ein Basic in der Sneaker-Sammlung, obwohl dieser mittlerweile seine eigene Reebok-Kollektion hat.

They’re the originals, you can’t ever go wrong with them.

Darüber hinaus wurden die Nike Cortez in den Farben Schwarz und Weiß als Erkennungsmerkmal von Latino-Gangs getragen. Eine traurige Bestätigung dafür gab es im Jahr 2013, als vier Teenager zwischen 13 und 16 Jahren bei einer Schießerei verletzt wurden, nachdem sie von Gang-Mitglieder gefragt wurden, warum sie schwarze Cortez tragen.

Der Nike Cortez beim Super Bowl

Es ist Januar 1991 und die USA befinden sich mitten im Golfkrieg. Vor dem Spiel betritt Whitney Houston das Feld um die Nationalhymne zu singen. Die größte aller Diven, die es zu dieser Zeit im Showgeschäft gab, betritt die Bühne allerdings nicht im eleganten Abendkleid sondern mit Jogginganzug, Stirnband und den Nike Cortez OG. Der Auftritt gilt bis heute als einer der legendärsten und emotionalsten in der Geschichte des Super Bowls. Auch das war ziemlich gute PR für den Cortez…

Sogar Farah Fawcette, Stilikone der 70er Jahre, ließ sich mit den Cortez OG auf einem Skateboard ablichten. Wer hätte gedacht, dass beides über 40 Jahre später wieder noch immer angesagt ist…

 

Der Nike Cortez in Forrest Gump

Spätestens seit Tom Hanks den Cortez 1994 im oscarprämierten Film Forrest Gump bei seinem Lauf kreuz und quer durch die USA trägt, ist er zum Teil der Pop-Kultur geworden.

Der Nike Cortez in The Wolf of Wallstreet

Auch im Blockbuster mit Leonardo Di Caprio kommt der Nike Cortez in einer legendären Szene vor. Diesmal allerdings im Colourway white/black.

Nike Classic Cortez Outfits

So sympathisch und herzergreifen Forest Gump auch sein mag, abgesehen von seinen Sneakern war sein Modegeschmack nicht wirklich das Wahre. Ein paar bessere Inspirationen, wie man den Nike Cortez im klassichen Colorway kombinieren kann, findest du hier:

https://www.instagram.com/p/BG9H3kgQbDj/

สู่ความเวิ้งว้าง #9mmf8 #nikecortezclassic #forestgump

A photo posted by a x e (@kunakor.n) on

 

 

Nike Cortez kaufen

Den Nike Cortez gibt es in verschiedenen Colourways bei Nike.com.

Darüber hinaus findest du diverse weitere Colourways bei Afew und bei 43einhalb.

Nike Classic Cortez OG
5 (100%) 4 votes

COMMENTS

WORDPRESS: 0