Turnschuhe waschen

Ich weiß nicht wie es dir geht aber beim Thema Turnschuhe waschen bin ich oft nachlässig. Oft trage ich die gleichen Schuhe tagelang, ohne sie sauber zu machen. Vor allem im Sommer, wenn es trocken ist, gehört das Waschen meiner Turnschuhe nicht gerade zu den täglichen Routinen.

Dabei ist es für eine möglichst lange Lebensdauer der Sneaker unerlässlich, sich regelmäßig um sie zu kümmern. Besser noch: Je regelmäßiger man seine Schuhe putzt, desto schneller geht es.

Zeit also, sich mit dem leidigen Thema mal etwas genauer zu beschäftigen.

Das könnte dich auch interessieren: Chucks waschen – 5 einfach Tipps für strahlende Chucks

Wie oft sollte man seine Turnschuhe eigentlich waschen?

Das lässt sich pauschal nicht sagen. Es ist abhängig davon wie du deine Turnschuhe trägst und was du mit ihnen machst. Außerdem spielt das Wetter und die Jahreszeit eine Rolle. Dazu kommt die Frage nach dem Obermaterial. Echtlederschuhe brauchen zum Beispiel von Natur aus etwas mehr Pflege als Sneaker mit synthetischem Upper.

Als Faustregel gilt:
Wasche deine Turnschuhe spätestens wenn sie dreckig sind.

Laufschuhe, die du zum Joggen trägst, solltest du vor allem von Innen häufiger reinigen. Durch den Schweiß können sich Bakterien und üble Gerüche bilden. Hier hilft es schon die Innensohle häufiger auszutauschen oder gründlich zu waschen. Auch Hygienesprays können hier helfen.

Feuchttücher für unterwegs erleichtern dir das Waschen

Klar, du kannst warten bis deine Treter total verdreckt sind und sie dann schrubben. Oder du versucht einfach gut vorzubeugen! Aber wer hat schon Bock, regelmäßig Bürste und Eimer rauszuholen? Richtig. Niemand! Muss auch nicht sein. Mit dem richtigen Werkzeug.

Mein Tipp: Besorg dir die Jason Markk Quick Wipes! Die sind gerade für unterwegs super praktisch und man kann dem Schmutz direkt an den Kragen. Das erspart den ein oder anderen „Vollwaschgang“. Check das Video!

Ich habe die Dinger mittlerweile immer in der Tasche. Gerade bei nassem Wetter echt zu empfehlen!

Hier gibt’s die Jason Markk Quick Wipes für die Hosentasche!

Warum es wichtig ist, Turnschuhe regelmäßig zu waschen

Vor allem bei Echtleder ist eine regelmäßige Pflege sehr wichtig. Ist das Leder erstmal spröde oder sogar gerissen, ist das der Anfang vom Ende. Warte also nicht bis es zu spät ist.

Gerade im Winter sind die Schuhe extremen Belastungen ausgesetzt. Kalte Luft und viel Feuchtigkeit draußen und warme, trockene Luft sobald du wieder im Haus bist. Dadurch arbeitet das Material stärker als bei gleichbleibenden Temperaturen. Dazu kommt oft Schneematsch, der jede Menge Dreck macht und natürlich der Erzfeind jedes Sneakerliebhabers – Streusalz!!

Damit deine Turnschuhe den Winter ohne größeren Schaden überstehen, solltest du sie in dieser Jahreszeit regelmäßiger pflegen.

Turnschuhe von Hand waschen

Benötigt wird:

  • Bürste
  • Schüssel mit warmen Wasser
  • Reinigungsmittel (Spüli oder spezielles Reinigungsmittel)
  • Handtuch

Die schonenste Möglichkeit, deine Turnschuhe zu waschen ist die Handwäsche. Es empfiehlt sich, Turnschuhe regelmäßig mit der Hand zu waschen. Dazu gehst du wie folgt vor:

  • Schnürsenkel und Innensohle vor dem Waschen entfernen
  • groben Schmutz mit einer Bürste entfernen
  • Schuhe mit lauwarmem Wasser und etwas Reinigungsmittel abbürsten
  • Schuhe mit trockenem Handtuch trocken tupfen

Weiße Turnschuhe waschen

Weiße Turnschuhe sind besonders anfällig gegen Schmutz. Um lange gut auszusehen, müssen sie regelmäßig gewaschen werden. Das Beste ist, Flecken und Schmutz nach jedem Tragen abzuwischen. Besonders hartnäckige Flecken lassen sich zudem mit einem Schmutzradierer entfernen.

Um weiße Schuhe wieder richtig sauber zu bekommen, solltest du dir außerdem weiße Schuhcreme besorgen. Diese lässt vor allem weißes Leder nach dem Waschen wieder in neuem Glanz erstrahlen. Weiße Schuhcreme findest du in jedem Schuhgeschäft oder bei Schustern für unter 5€.

Welches Reinigungsmittel ist das Richtige?

Es gibt viele Reinigungsmittel zum Schuhe waschen auf dem Markt. Bei Sneakerheads besonders beliebt ist Jason Markk. Eine kleine Flasche mit dem Waschmittel kostet mit einer kleinen Bürste im Set um die 19€ und reicht für einige duzend Schuhwäschen.

Nur ein paar Tropfen der Waschlotion werden auf die Bürste gegeben, bevor diese kurz ins Wasser getaucht wird. Danach wird der Schuh mit kreisenden Bewegungen geschrubbt. Das Waschmittel schäumt auf und bindet den Schmutz. Mit einem trockenen Tuch kannst du den Schaum einfach abwischen. Ein Abspülen mit klarem Wasser ist nicht notwendig. Check das Video!

Hier gibt’s das Jason Markk Essential Kit. Damit bist du für die nächsten Monate auf jeden Fall ausreichend gerüstet.

Mein Tipp: Besorg dir am besten gleich noch eine weichere Bürste mit dazu. Die Bürste im Set ist zwar super, ich würde Mesh Upper von NMDs oder Flyknit eher mit einer Bürste mit weicheren Borsten bearbeiten.

Benutze das Zeug jetzt schon seit Jahren und bin immer wieder begeistert. Hier noch mal die Kurzfassung:

  • hohe Ergibigkeit: Die kleine Flasche hält wirklich ewig, weil man immer nur ein paar Tropfen braucht.
  • hohe Reinigungskraft: Wer behauptet, Muttis Pril würde es auch tun, hat noch nie den direkten Vergleich gesehen. Das Zeug bekommt echt alles wieder weiß
  • biologisch abbaubar: Keine aggresive Chemie-Kacke, die die Umwelt versaut.
  • angenehmer Geruch: Nicht aufdringlich aber versprüht dennoch ein wohltuhender Geruch nach firschen, sauberen Schuhen.
  • mitgelieferte Bürste: Ist für Sohlen und hartnäckigen Schmutzt super, bei empfindlichen Obermaterialien lieber einen Schwamm oder eine weiche Bürste nehmen

Turnschuhe in der Waschmaschine waschen

Kurz gesagt: Lass es sein.

Die Frage ist wohl so alt wie der Turnschuh selbst. Das Internet ist voll von unterschiedlichen Meinungen zum Thema Turnschuhe und Waschmaschine. Der eine hat super Erfahrung damit gemacht und der Nächste rät einem dringend davon ab. Man findet sogar das Gerücht, dass Nike Schuhe generell für das Waschen in der Maschine gemacht wären.

Bevor du deine Lieblingsturnschuhe leichtsinnig in die Waschmaschine wirfst, hier die offiziellen Statements von Nike und adidas:

Nike rät auf seiner Webseite deutlich davon ab, Turnschuhe in der Waschmaschine zu waschen. Auch die Behandlung mit Bleiche oder anderen Chemikalien wird nicht empfohlen.

“Reinigungsmethoden, wie die Schuhe in der Waschmaschine zu waschen oder im Trockner zu trocknen, oder andere Reinigungsmittel wie Bleiche oder Chemikalien zu verwenden, werden von Nike nicht empfohlen.”

Auch adidas rät auf Nachfrage von sneakerlover.de ebenfalls vom Waschen der Sneaker in der Waschmaschine ab.

“Wir empfehlen Ihnen Schuhe nicht in der Waschmaschine zu waschen. Die Sohle putzen Sie mit der Hand mit etwas Seife und einer Bürste, den Rest mit einem feuchten Lappen.”

Solltest du deine Sneaker jetzt immer noch in die Waschmaschine waschen wollen, beachte Folgendes:

  • Waschgang bei max. 30 Grad wählen
  • vor dem Waschen die Schnürsenkel und Innensohle entfernen
  • Turnschuhein einen Wäschebeutel geben
  • auf den Schleudergang verzichten

Turnschuhe richtig trocknen

so geht’s:

  • mit Zeitungspapier ausstopfen
  • bei Zimmertemperatur trocknen lassen

auf keinen Fall:

  • direktes Sonnenlicht
  • Föhn
  • Heizung
  • Trockner

Nach dem Waschen solltest du deine Schuhe in Ruhe trocknen lassen. Vermeide dabei direktes Sonnenlicht, denn es bleicht die Schuhe aus. Außerdem kann dadurch das Leder beschädigt werden.

Auch auf den Einsatz eines Föhns solltest du verzichten. Durch die direkte Hitzeeinwirkung kann sich der Kleber lösen und deine Schuhe könnten auseinanderfallen. Die gleiche Gefahr besteht, wenn du sie zum Trocknen auf oder unter die Heizung stellst.

Stattdessen solltest du sie mit Zeitungspapier ausstopfen und bei Zimmertemperatur austrocknen lassen.

Turnschuhe in den Trockner?

Auf gar keinen Fall solltest du deine Schuhe nach dem Waschen in den Trockner packen.

Schnürsenkel waschen

Nicht nur die Schuhe, auch die Schnürsenkel wollen hin und wieder gewaschen werden. Im Gegensatz zu den Schuhen, kannst du sie jedoch ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Dazu solltest du sie allerdings in ein Wäschenetz oder einen Kissenbezug stecken.

Alternativ kannst du deine Laces auch mit Backpulver einreiben und in einer Schüsse warmen Wasser einweichen lassen. Im Anschluss spülst du sie mit klarem Wasser aus und lässt sie bei Zimmertemperatur auf einem Wäscheständer trocknen.

Turnschuhe nach dem Waschen richtig pflegen

Lederschuhe solltest du nach jedem Waschen imprägnieren. Dazu gibt es verschiedene Mittel. Ein einfaches Imprägnierspiray bekommst du in jedem Schuhgeschäft oder bei Amazon.

Wenn du etwas mehr Geld für die Pflege deiner Schuhe ausgeben willst, solltest du in ein Spray mit Lotoseffekt investieren. Es gibt der Oberfläche deiner Schuhe einen besonderen Schutz, dank dem Flüssigkeiten einfach von deinem Sneaker abperlen. Besonders bekannt ist Crep Protect aber auch Jason Markk hat mit Repel Protect Spray das Passende Produkt.

Lederschuhe solltest du zudem regelmäßig mit fettiger Schuhcreme bearbeiten. Das verhindert, dass das Material austrocknet und Risse bekommt.

Wie lassen sich Turnschuhe möglichst lange sauber halten?

So einfach es klingen mag aber je häufiger du deine Turnschuhe wäschst, desto länger bleiben sie sauber. Dazu ist es jedoch nicht immer notwendig die Schuhe komplett zu waschen. Oft reicht es schon aus, einmal mit einem feuchten Tuch über die Schuhe zu wischen um den gröbsten Schmutz zu entfernen.

Wenn dir das noch nicht ausreicht, solltest du dir die Jason Markk Quick Wipes besorgen. Das sind spezielle Feuchttücher mit kleinen Noppen, mit denen du auch Unterwegs jederzeit Flecken von deinen Sneakern entfernen kannst. Das erspart dir später längere Putz-Orgien.

Jason Markk Quick Wipes Turnschuhe waschen

Wie lassen sich unangenehme Gerüche aus Turnschuhen entfernen?

Tipp: Über Nacht eine Hand voll Kaffeebohnen in den Schuh. Kaffeebohnen haben die tolle eigenschaft, jeglichen Geruch zu neutralisieren.

 

Turnschuhe waschen
2.93 (58.57%) 28 votes

COMMENTS

WORDPRESS: 2
  • comment-avatar
    Konstantin 2 Monaten

    Na aber was mach ich, wenn das Kind sozusagen schon in den Brunnen gefallen ist und ich z.B. mit meinen Sneakern feiern bzw. auf Open Airs und Konzerten war. Die Suppe in denen ich teilweise fast zwangsläufig war lässt sich glaub ich nicht mehr mit einer Bürste und regulären Sneakerhersteller rausschrauben, gerade weil z.b. die Sohle was aufgesaugt hat denke ich. Ich würd sie auch niemals bei über 30° waschen. Pack ich jedes Paar einzeln in Beutel/alte Kopfkissenbezüge. Und wie schaut’s mit Hygienewaschmittel? Auf welche Chemikalien muss ich explizit achten?