Nike Air Yeezy 2 „Red October“

Nike Air Yeezy 2 „Red October“

 

Der Nike Air Yeezy 2 „Red October“ war der letzte Sneaker, der aus der Zusammenarbeit zwischen Nike und Kanye West hervorgegangen ist, bevor dieser zu Adidas wechselten und seine Adidas Yeezy Kollektion auf den Markt brachte. Es war der dritte und letzte Colorway der Nike Air Yeezy 2 Kollektion.

Zum ersten Mal zu sehen waren die Sneakers während einer live Performance bei Saturday Night Live am 18. Mai 2013. Weitere Hinweise veröffentlichte Kim Kardashian

In einem Interview mit dem Radiosender hot97 zeigte sich Kanye West verärgert darüber, dass Nike ihm kein konkretes Release-Datum für einen eigenen Schuh nennen konnte.

I asked them when the Yeezy “Red Octobers” are coming out. I asked them, me Kanye West, asked Nike when’s it coming out. They said, ‘we’re not sure yet.

Nike Air Yeezy 2 „Red October“ Release

Der Release der Nike Air Yeezy 2 „Red October“ war wohl eine der spektakulärsten und mysteriösesten Veröffentlichungen in der Sneaker-Geschichte, die bis heute einen Teil des Mythos der Sneaker ausmachen.

Am 30.May 2013 veröffentlicht ein Sneakerfan auf Instagram ein Bild mit einem vermeintlichen Hinweis auf das Releasedatum der „Red October“. Demnach wären die Sneaker auf 1.000 Paar limitiert und wäre am gleichen Tag erschienen, wie Kanye Wests Album „Yeezus“.

Bei Nike reagierte man schnell und dementierte die aufkochenden Gerüchte um einen Release im Sommer 2013. 

Im Juni 2013 ging man davon aus, dass die Schuhe nur an einige wenige, glückliche Gewinner eines von Kaney West veranstalteten Gewinnspiels verlost werden.

Der Name der Schuhe ließ vermuten, dass der Gewinn im Herbst 2013 versendet wird und dies damit der offizielle Releasetermin der „Red Octobers“ sein musste.

Doch im Kleingedruckten der Teilnahmebedingungen stand schon damals, dass sich der Versand der Schuhe bis zum Februar 2014 hinziehen könne.

Am 20.Dezember 2013, fand sich im offiziellen Foot Locker Release-Kalender der 27. Dezember als offizieller Releasetermin der „Red Octobers“. Doch pünktlich zu Weihnachten, ruderte Foot Locker via Twitter wieder zurück und zerstörte damit so manchem Fan das Weihanchtsfest.

 

Am 4. Februar 2014 veröffentlichte Nike zur völligen Überraschung der Sneaker-Gemeinde dein Nike Air Yeezy 2 mit dem Colorway „Red October“. Bis zu diesem Zeitpunkt nahm man an, dass diese Version des Yeezy 2 gar nicht mehr veröffentlicht werden würde, da Kanye West und Nike bereits getrennte Wege gingen.

Mit einem von Sneakerheads als Quickstrike oder Hyperstrike bezeichneten Launch, wurde der „Red October“ ohne Vorwarnung oder offizielle Ankündigung an einem Sonntagmorgen der Öffentlichkeit via Twitter präsentiert.

Bildschirmfoto 2016-07-19 um 14.12.26

Nur 11 Minuten später, waren sämtliche Exemplare des Sneakers bereits ausverkauft. Wer nicht zufällig die Twittermeldung gesehen und seine Kreditkarte zur Hand hatte, ging bei diesem Release leer aus. Es war der letzte Release und das Ende der Zusammenarbeit zwischen Kanye West und Nike.

Am 6. Februar vermeldete die Seite The Fancy, dass der Release der Nike Air Yeezy 2 „Red October“ zum Preis von 10.000 Dollar pro Paar kurz bevor stünde.

Wo kann man Nike Air Yeezy 2 „Red October“ kaufen?

Wer heute noch ein paar der legendären Sneaker kaufen möchte, muss vor allem viel Geld in die Hand nehmen.

Auf The Fancy sind nach wie vor einige Größen zum Preis von 8.000 Dollar zu finden.

Günstiger kommt man an ein paar auf ebay. Hier lag der durchschnittliches Preis in den letzten 12 Monaten laut der Sneakerbörse Stockx.com bei 5.616 Dollar. Das entspricht auch so ziemlich dem Preis, den man bei flightclub.com für ein ungetragenes Paar auf den Tisch legen muss.

Nike Air Yeezy 2 „Red October“ Fakes

Woran erkennt man Fake Yeezy 2 Red Octobers? Bei sehr teuren und limitierten Sneakern ist es unvermeidlich, dass irgendwann eine Menge Fakes in Umlauf gebracht werden. Der eindeutigste Hinweis ist meisten der Preis. So verlockend manche Angebot auch sein mögen, Fakt ist: Originale Red Octobers in Deadstock-Qualität sind für unter 2.000 Euro nicht online zu kaufen.  Es gibt jedoch noch ein paar weitere Hinweise, mit denen man sehr gut erkennen kann, ob es sich um die echten oder die gefälschten Nike Air Yeezy 2 „Red October“ handelt.

  • real: die Farbe erinnert an einen Infrared Colorway und besteht aus mehreren Rottönen
  • fake: einfarbiges Rot
  • real: die Toebox besteht aus Suede (Wildleder) und bildet an der Vorderseite der Schuhe eine kleine Brücke über die Sohle
  • fake: das Material der Toebox ist kein Suede oder bildet keine Brücke über die Sohle
  • real: der Nike Swoosh auf der Seite besteht aus dreidimensionalen Elementen und wirkt eingelassen
  • fake: der Swoosh wirkt weniger plastisch und aufbedruckt
  • real: die Spikes auf der Seite sind aufgestickt
  • fake: das Seitenteil ist aus einem Guss
  • real: das Suede Element um die Zehen hat durchgehend die gleiche Breite
  • fake: die Ferse ist unsauber lackiert
  • real: das Lace Lock ist mit den gleichen Spikes bestickt wie die Seite der Schuhe, auf der Rückseite ist ebenfalls Suede mit einer eingeprägten römischen Zwei
  • fake: die Enden der Schnürsenkel sind in schwarzes Plastik eingefädelt und die goldenden Spitzen sind wesentlich leichter und lassen sich leichter entfernen
  • real: unter der Innensohle befindet sich ein aufgedruckter Buchstabencode, der mit einem R endet

Wird es einen Restock der Yeezy 2 „Red October“ geben?

Angesichts der Vergangenheit zwischen Kanye West und Nike erscheint es eher unwahrscheinlich – um nicht zu sagen unmöglich, dass es jemals einen Restock der Yeezy 2 „Red Octobers“ geben wird. Das sich ein Restock für Nike lohnen würde, zeigte nicht zuletzt eine Kampagne bei change.org, bei der Sneakerfans per Petition einen weitere Auflage der Red October fordern. Aktuell haben fast 15.000 Leute unterschrieben.

Nike Air Yeezy 2 „Red October“
5 (100%) 4 votes

Titelbild: flickr.com/Elisha Johnthunder

COMMENTS